Rezepte

Ich suche nach
allen
Rezepten , die
vegan
sind
Mehr Rezepte anzeigen
Rezepte

Maronensuppe

Von Miriam, veröffentlicht am 17. November 2018 in Herzhaften, Suppen
30 min
13
niedrig

Diese Maronensuppe ist ein echter Hingucker! Mit frischem Thymian und leckeren Zimt-Krachern verfeinert macht sie sich sicher auch gut als Vorspeise für ein Gala-Menü. Sie kommt nicht nur bei den Geschmacksknospen gut an, auch unser Körper darf sich auf eine kräftigende Portion Vitamine freuen. Wir setzen uns jetzt ans Kaminfeuer mit unserer Maronensuppe und lassen uns von innen wärmen! Bon Appétit!

Zutaten

  • 400 Gramm Maronen (gegart und geschält)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Apfel
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200 Milliliter Hafersahne (oder andere pflanzliche Sahne)
  • 2 EL Olivenöl
  • 6 Stiele Thymian
  • 0.5 TL Muskat
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 4 Scheiben Vollkorntoast
  • 0.5 TL Zimt
  • 2 EL Olivenöl
ZubehörSchneidemesser, Topf, Pfanne, Stabmixer, Rührbesen
Zubereitung

  1. Für die Suppe den Lauch und die Zwiebel kleinschneiden und in einem Topf mit 2 EL Öl kurz andünsten. Die Maronen und den Apfel ebenfalls kleinschneiden und gemeinsam mit den Thymianblättern sowie dem Muskat weitere 5 Minuten gut anbraten. Dabei immer wieder umrühren.
  2. Wenn der Lauch zusammengefallen ist und sich Röstaromen gebildet haben, alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Suppe zum kochen bringen und für ca. 15 Minuten auf halber Herdstufe köcheln lassen.
  3. Währenddessen den Toast für die Zimtkracher in kleine Quadrate schneiden, mit 2 EL Öl in eine Pfanne geben und diese darin von allen Seiten anbraten. Anschließend noch etwas Zimt über die Kracher streuen und sie beiseitestellen.
  4. Zum Schluss die Suppe mit einem Stabmixer pürieren, die Pflanzensahne einrühren sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertige Maronensuppe mit den Zimtkrachern und ein paar Thymianblättern servieren.

Ausgewählte NährstoffeMaronen
Vitamin A – wichtig für die Augengesundheit
Vitamin B2 – wichtig für den Eiweiß und Energiestoffwechsel
Vitamin E – schützt die Zellen vor schädlichen Einflüssen
Kalium – spielt eine wichtige Rolle bei der Funktion der Herzmuskelzellen
Eisen – ist für den lebenswichtigen Sauerstofftransport im Blut zuständig, es hilft auch dabei deine Muskelzellen mit Sauerstoff zu versorgen.

Zimt
– kann die Blutzuckerwerte und den Cholesterinspiegel senken, außerdem fördert er den Fettabbau

Bio Ceylon Zimt gemahlen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezepte

Kokos Curry Karottensuppe

Von Sandra, veröffentlicht am 11. Juli 2018 in Herzhaften, Suppen
30 min
5 min
9
mittel

Es war an einem Abend Anfang Oktober als ich dieses Bild geschossen habe. Die Luft war leicht kühl auf der Terrasse und ich war unglaublich froh, dass ich diesmal schon nach fünf Minuten gute Bilder im Kasten hatte und die warme Suppe auslöffeln durfte. Ich freue mich so über das bläuliche Dämmerungslicht auf diesem Bild, das versetzt mich gleich nochmal in die Stimmung die ich an diesem Abend hatte. Es war die erste heiße Suppe die ich seit langem gekocht hatte und sie leitete für mich irgendwie den Herbst ein. Gehören für dich warme Suppen und Eintöpfe auch so zur kalten Jahreszeit? Erzähl mir doch mal was du zur Zeit gerne kochst!

Zutaten

  • 500 Gramm Karotten
  • 750 ml Wasser
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1 TL Meersalz oder Bergkristallsalz
  • 1 Handvoll Kokosflocken (Alnatura) zum Bestreuen
  • 1 Handvoll Schnittlauch zum Bestreuen
  • 2 TL Koriander, gemahlen
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 0.5 TL Senfsamen, gelbe
  • 0.5 TL Ceylon Zimt
  • 0.5 TL Nelkenpulver
  • 0.5 TL Kardamom, (grün)
  • 0.5 TL Chilipulver (scharf)
ZubehörMörser, Topf, Schäler, Messer, Schneidebrett.
Zubereitung
1

Wasche und schäle die Karotten, schneide sie anschließend in fingerdicke Streifen. Schäle den Ingwer und schneide ihn in Stücke. Gebe nun die Ingwer- und Karottenstückchen in einem geschlossenem Topf und lasse sie für 10 Minuten in 750 ml kochendem Wasser garen.

2

Nach der Kochzeit nimmst du den Topf vom Herd und rührst die Kokosmilch unter. Püriere die Karotten mit dem Mixstab bis die Suppe eine cremige Konsistenz erreicht hat.

3

Zerkleinere die Gewürze in einem Mörser und gebe die entstandene Mixtur in die Suppe, lasse das Ganze noch circa 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen. Falls dir die Suppe zu würzig sein sollte kannst du nach Belieben etwas Wasser hinzufügen.

Mit Schnittlauch und Kokosraspeln servieren, denn das Auge isst mit! :)

Ausgewählte NährstoffeKarotten
Beta-Carotin – Menschen die sich carotinoidreich ernähren haben ein geringeres Risiko an Krebs zu erkranken
Vitamin A – gut für die Sehkraft

Kokosmilch und Kokosöl
gesättigte Fettsäuren – heben den HDL-Cholesterinspiegel (das ‚gute‘ Cholesterin) der in Verbindung mit der Herzgesundheit steht
Laurinsäure – wirkt antibakteriell

Gewürze
Chili & Curcuma – antioxidative und entzündungshemmende Wirkung
Kreuzkümmel – hilft bei der Verdauung und reduziert Bluthochdruck
Kardamom – sorgt für guten Atem
Zimt – senkt den Blutzuckerspiegel

Kurkumapulver
Bio Chilipulver
Kreuzkümmel
Kardamompulver
Bio Ceylon Zimt gemahlen
Bio Fairtrade Kokosöl


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezepte

Minz-Erbsensuppe – Eine leichte Suppe für den Sommer

Von Sandra, veröffentlicht am 10. Juli 2018 in Herzhaften, Suppen
20 min
5 min
6
niedrig

Diese Erbsensuppe ist eine leichte Suppe, die an warmen Sommertagen gerne kühl serviert werden kann. Ein Hauch von Minze sorgt für eine zusätzliche Erfrischung. Ob du sie nun kalt oder warm servieren möchtest bleibt ganz dir überlassen – so oder so überzeugt sie bestimmt als Vor- oder Hauptspeise all deine Lieben!

Zutaten

  • 450 Gramm Gefrorene Bio-Erbsen
  • 2 Stück große Kartoffeln
  • 750 ml Wasser
  • 4 Blätter frische Minze
  • 1 TL Meer- oder Steinsalz
  • 1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL frischer Zitronensaft
ZubehörMixer (Alternative: Stabmixer), Messbehälter, Kochtopf
Zubereitung

  1. Die geschälten Kartoffeln zusammen mit dem Wasser in einem Topf zum kochen bringen und für 15 Minuten bei geschlossenem Kochdeckel sieden lassen. Beim Kochen der Kartoffeln geht ein Teil der wasserlöslichen Vitamine ins Wasser über, deshalb schütten wir es nicht weg sondern geben jetzt die Tiefkühlerbsen hinzu.
  2. Nach 1-2 Minuten Kochzeit, sollten auch die TK-Erbsen weich sein, nun kannst du entweder mit dem Stand- oder dem Stabmixer die Suppeneinlage zerkleinern, bis du eine cremige und gleichmäßige Konsistenz erhältst.
  3. Gebe nun die Würzmittel, den Zitronensaft und die vegane Crème fraîche hinzu. Gib die Suppe in Schälchen und lasse sie darin abkühlen. Optional kannst du die Suppe mit einem Spritzer Bio-Zitrone verfeinern um ihr so eine zusätzliche Frische zu verleihen! Et voilà die sommerliche Minz-Erbsensuppe ist fertig!

Minz-Erbsen-Suppe mit einem Spritzer Zitrone und Crème fraîche.

Ausgewählte NährstoffeKartoffeln
Ballaststoffe – sorgen für einen langanhaltenden Sättigungseffekt und bringen deine Verdauung in Schwung
Vitamin C – rund sieben Kartoffeln decken bereits den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C

Erbsen
Proteine – Erbsen sind richtige Proteinbomben, das Eiweiß hilft z.B. beim Muskelaufbau im Körper
Folsäure – ist ein wichtiges B-Vitamin, das an der Zellneubildung im Körper beteiligt ist.

Minze
Menthol – wirkt krampflösend, schmerzlindernd und kühlend auf den Körper

Meer- / Steinsalz
enthält wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente

Meersalz Speisesalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.