Rezepte

Kürbis Latte Macchiato

Von Sandra, veröffentlicht am 11. Juli 2018 in Getränke, Süßen
5 min
5 min
5
niedrig

Der sogenannte Pumpkin Spiced Latte ist in im Herbst zu einem wiederkehrenden Trend geworden. Er wärmt, er ist würzig, er passt einfach perfekt in diese Jahreszeit. Cafés benutzen einen Instantsirup zum Zubereiten dieses Heißgetränks, dabei kann man eigentlich nie wissen was man wirklich zu sich nimmt. Wenn du auch sichergehen möchtest keine Konservierungsstoffe und Unmengen von Zucker zu trinken, dann mach dir deinen Kürbis-Latte selbst! Gerne teile ich mit dir mein bisher geheimes Pumpkin Latte Rezept ? viel Spaß beim Zubereiten!

Zutaten

  • 1 TL Kürbissirup
  • 250 ml Hafermilch oder eine andere pflanzliche Milch
  • 1 Espressotasse heißer Espresso
ZubereitungIn zwei Schritten zum selbstgemachten Kürbissirup:
1. Rezept für das Kürbisgewürz.
2. Rezept für den Kürbissirup.

  1. Zum Aufschäumen eignet sich eine Sojamilch besser als z.B. eine Mandelmilch, zumindest meiner Erfahrung nach. Die Milch erwärmen, kochen sollte sie dabei aber nicht. Ein Teil der Milch ca. 1/3 wird nun mit dem Handschäumer oder Elektroschäumer fest geschlagen.
  2. Den Sirup als erstes ins Glas oder in die Tasse geben und mit der warmen flüssigen Milch vermischen. Nun wird der Milchschaum hinzugegeben und danach der Espresso langsam und vorsichtig untergegoßen.
  3. Zum Schluss noch ein bisschen Sirup als Dekoration oben drauf, et voilà fertig ist der Kürbis-Kaffee!

Ausgewählte NährstoffeKürbisgewürz
Nelken – enthalten natürliche Antioxidantien, diese helfen z.B. gegen Hautalterung
Kardamom – Hilft bei der Verdauung und gegen einen aufgeblähten Bauch
Piment (Nelkenpfeffer) – Schon die Azteken schätzten Piment nicht nur als Gewürz für ihr Leib- und Magengetränk „Xocolatl“
Zimt – kann die Blutzuckerwerte und den Cholesterinspiegel senken, außerdem kurbelt er den Stoffwechsel an
Ingwer – hilft unteranderem gegen Schmerzen, Übelkeit und Migräne

Bio Ceylon Zimt gemahlen
Kardamompulver

Bio Ingwerpulver

Kürbis
Ballaststoffe – geben dir ein Sättigungsgefühl und deiner Verdauung das nötige Ausdauertraining
Beta-Carotin – ein natürlicher Farbstoff, der die Zellen schützt und entzündungshemmend wirkt
sekundäre Pflanzenstoffe – sollen das „böse“ LDL-Cholesterin senken
Aminosäure „Tryptophan“ – hebt die Stimmung

Kaffee
Polyphenole –sekundäre Pflanzenstoffe sollen das Infarktrisiko senken
Koffein – kann Atemwegsbeschwerden wie Bronchitis lindern, weil es die Atemwege weitet.
Es kann auch migränebedingte Kopfschmerzen lindern, indem es die Hirngefäße weiter macht.

Wie bei vielen Lebensmitteln gilt auch beim Kaffee: In Maßen genoßen ist er okay für den Körper, in Massen jedoch nicht.

Sojadrink
Niacin – unterstützt die Regeneration der Haut
Eiweiß – wichtig für die Regeneration von Muskeln und Nerven
*Kalzium – unterstützt die Regeneration der Haut
*Es gibt viele Soja-Drinks zu kaufen, die mit Kalzium angereichert wurden.

Bio Sojamilch pur (ohne Zuckerzusatz)
Hafermilch (gut für Milchschaum geeignet)

Vorsicht bei Glutenunverträglichkeit: Hafermilch enthält Gluten.

Warum keine Kuhmilch?
Aus ethischen Gründen trinke ich keine Kuhmilch, ich möchte nicht das einer Mutter ihr Kind direkt nach der Geburt genommen wird. Der Mensch braucht zum Überleben nicht die Säuglingsnahrung einer anderen Spezies zu sich zu nehmen. Außerdem enthält Kuhmilch viele Wachstumshormone und Fett, wer gerne schlank bleiben möchte sollte auf Alternativen wie Sojamilch, Mandelmilch oder Hafermilch umsteigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.