Rezepte

Veggie Süßkartoffel Quinoa Burger Patty

Von Patricia, veröffentlicht am 26. August 2019 in Herzhaften
10 min
20 min
9
niedrig

Wer sagt denn eigentlich, dass Burger nicht gesund und vegan sein können? Die Burger-Bratlinge aus Süßkartoffeln, Quinoa und schwarzen Bohnen sind nicht nur soja- und glutenfrei, sondern auch unfassbar lecker! Sie lassen sich übrigens auch super einfrieren. Mach also am besten gleich eine größere Portion und hol dir die Pattys aus dem Tiefkühler, wenn es mal schnell gehen muss. In Kombination mit knackigen Burgerbrötchen, leckerem Hummus und frischen Sprossen ist dieser Burger ein absoluter Genuss. Wer will da nicht direkt reinbeißen?

Zutaten

  • 1 Stück große Süßkartoffel
  • 40 Gramm Quinoa
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 0.5 TL Knoblauch, granuliert
  • 1 TL Misopaste (alternativ Coco Aminos)
  • 1 EL Senf
  • 0.5 TL Kümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer
ZubehörKochtopf, Sieb, Pfanne
Zubereitung

  1. Süßkartoffel mit Schale ca. 15 -20 Minuten in einem Kochtopf kochen.
  2. Quinoa in einem feinmaschigen Sieb gründlich waschen und in einem mit 100 ml Wasser gefüllten Topf erhitzen. Sobald das Wasser brodelt, die Flamme auf mittlere Stufe reduzieren. Ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist.

  3. Aus der Masse nun Burger formen und in einer Pfanne mit etwas Bratöl von jeder Seite 5-7 Minuten anbraten. Die Burgerbrötchen wie gewünscht belegen, z.B. wie auf dem Foto mit Rucola, Zwiebeln, Tomatenscheiben, Rote Beete Hummus und Sprossen.

veganer burger mit rote beete hummus und sprossen

Ein Veggie-Burger mit richtig Pflanzenpower!

 

Dir hat dieses Rezept gefallen? Mehr dieser Art gibt es von unserer Brain Food Expertin Patricia Faut! Hol dir jetzt ihr E-Book: „Vollwertig, pflanzlich, ECHT. 50 gesunde vegane Rezepte“

Ausgewählte NährstoffeSüßkartoffel

  • sehr guter Vitamin-E-Lieferant!
  • Vitamin A (Beta-Carotin) ist gut für deine Sehkraft.
  • hoher Ballaststoffanteil – macht dich lange satt!

Quinoa

  • hoher Anteil an Proteinen. 12g Proteine pro 100g Quinoa
  • die komplexen Kohlenhydratverbindungen, verhindern starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels das optimiert die Nährstoffversorgung der Körperzellen und hilft dir Heißhungerattacken zu vermeiden!

Rote Bohnen

  • Eines der proteinreichsten Pflanzen die es gibt! 24g Proteine pro 100g rote Bohnen
  • Folsäure und Magnesium, helfen beim Vorbeugen von Herzinfarkt und Schlaganfall

Kümmel

  • pflanzliches Mittel gegen Blähungen und Magen-Darmkrämpfe
  • hilft bei der Verdauung
  • wirkt entzündungshemmend

Kreuzkümmel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.