Menschen

9 Fragen an Patrizia Warzecha

Meine Vision ist das man eine Gemeinschaft erschaffen kann in der man sich gegenseitige inspiriert, unterstützt und voneinander lernt. Ich wünsche mir das man sich von starren gesellschaftlichen Strukturen löst und die Welt zu einem Ort macht indem es nicht wichtig ist wieviel man verdient oder welchen Status man hat, sondern was wir zusammen erschaffen können. Gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort machen, in der Tiere nicht ausgebeutet werden, die Natur nicht zerstört wird und wir dankbar sind für das was uns umgibt. Wachgerüttelt hat mich das ich sehr früh in meinem Leben einen Burn Out hatte, weil ich es allen Recht machen wollte und mir unheimlich viel Druck gemacht habe. Ich habe sehr lange gebraucht um zu verstehen das nicht ich das Problem bin. Ich arbeite immer noch daran mich so zu lieben wie ich bin und auch mit meinen Ängsten Frieden zu schließen. Deswegen ist es mir sehr wichtig das die Menschen nicht versuchen irgendwo reinzupassen , sondern ihre Besonderheit erkennen. Ich habe durch den Schritt mich vegan zu ernähren ein ganz neues Kapitel in meinen Leben geöffnet. Es hat mich sehr bereichert, weil ich wieder einen Weg zu den wichtigen Dingen gefunden habe.

1. Was ist dein WARUM im Leben? Wofür stehst du jeden Tag auf?


Ich stehe jeden Tag auf für das „Leben“! All das was wir jeden Tag erleben ist ein Geschenk, eine Bereicherung und ein Abenteuer. Was kann es schöneres geben als das Leben mit all seinen Facetten zu spüren. Ich bin dankbar das ich diese Möglichkeit habe und das ist mein Warum!

2. Was ist deine Morgenroutine? Wie startest du am liebsten in den Tag?


Ich wache auf, öffne den Vorhang und lasse die Welt hinein. Nach einer Runde kuscheln mit meinen Hunden ist es Zeit für das Öl ziehen um mich zu entgiften. Danach trinke ich ein großes Glas Wasser um meinen Körper zu helfen die Schadstoffe auszuschwemmen und meinen Soffwechsel anzukurbeln. Nun geht es mit den Hunden für eine Stunde spazieren und ich nehme mir die Zeit den Tag ruhig zu beginnen und tief einzuatmen.

3. Wie unterstützt du deinen Körper dabei fit zu bleiben? Kannst du uns zumindest einen deiner Tricks verraten?


Ich versuche jeden Tag unterschiedliche Bewegungsabläufe einzubauen um unterschiedliche Regionen meines Körpers zu fördern, ob es das Spazieren gehen, das Fahrrad fahren oder die Gartenarbeit ist 🙂 Was immer hilft wenn man keine Lust auf statische Übungen hat, einfach mal mindestens 30 minuten tanzen. Der Körper freut sich über die Bewegung und es werden dazu noch Glückshormone ausgeschüttet. Wichtig ist Spaß dabei zu haben seinen Körper zu fühlen und sich nicht zuviel zu Druck zu machen.

4. Gibt es ein Lebensmittel, dass du meidest? Wenn ja, warum?


Ich meide Industriezucker. Vor einigen Jahren habe ich gemerkt, dass sich nach dem Konsum von Produkten die Zucker enthalten ein Unwohlsein eingestellt hat. Ich fühlte mich nervös, meinem Magen ging es nicht gut und ich hatte Schlafstörungen. So entschied ich mich diesen Industriezucker aus meinem Vorratsschrank zu verbannen und mir mit alternativen Süßungsmitteln wie z.B. Kokosblütenzucker, Apfeldicksaft, Datteln und Ahornsirup zu helfen. Seitdem fühle ich mich viel besser, habe ein ganz anderes Gefühl für Süße entwickelt und bin froh das ich das Experiment gewagt habe. Zucker ist in unserer Gesellschaft durch die Industrie viel zu sehr in den Mittelpunkt gewandert und die negative Wirkung auf Körper und Geist fällt viel zu oft unter den Tisch.

5. Welches Buch liest du gerade?


Ich lese gerade die Sinn-Diät. In diesem Buch findet man philosophische Rezepte für ein erfülltes, vom Un-Sinn befreites Leben. Eine kreative Form zur Selbstreflexion und zur Handlung für Veränderung.

6. Wie bringst du dich zur Ruhe wenn du dich gestresst fühlst?


Zuallererst schließe ich die Augen und atme dreimal tief durch die Nase ein und durch den Mund aus. Das holt mich gleich etwas auf den Boden zurück und ich kann mich besser darauf fokussieren warum ich mich gerade gestresst fühle. Je nachdem wie meine Möglichkeiten sind gehe ich spazieren, meditiere kurz oder mache mir eine große Tasse Kräutertee. Was mich auch sehr beruhigt ist die Natur, wenn man spazieren geht oder Fahrrad fährt sollte man bewusst die Bäume, die Sonne, die Blumen oder den See wahrnehmen. Diese Verbindung schafft sofortige Dankbarkeit und lässt einen wieder erkennen das man das genießen sollte und den Stress nicht über sich zusammen brechen lassen sollte.

7. Wen würdest du gerne mal zum essen einladen und ausfragen?


Puh, ich glaube ich würde gerne die führenden Staatsschefs zum Essen einladen. Mir fällt es sehr schwer zu verstehen warum man sich abgrenzt, warum jede Nation denkt sie wäre mehr wert als die anderen, warum Menschen nicht willkommen geheißen werden obwohl wir so viel besitzen. Ich würde mich gerne mit diesen Menschen über unsere Erde austauschen, darüber warum sie sie nicht schützen, warum Gewinn wichtiger ist als eine gesunde Welt. Ich habe viele Fragen und ich wünschte ich könnte diesen Menschen in ihre Gesichter sehen während sie diese beantworten.

8. Wer inspiriert dich?


Mich inspirieren so viele Meschen durch ihre Blogs oder ihre Instagram Accounts. Es ist diese Offenheit sich selber zu zeigen mit all denn unterschiedlichen Seiten die man besitzt. Heutzutage wird man so sehr durch die Gemeinschaft inspiriert, durch wunderbare Bilder, durch Fakten, durch Texte. Der Mut zum Unperfekten, zur Selbstliebe, zum einstehen für seine Werte, das begeistert mich und so habe ich auch sehr viel gelernt. Gerade wenn man ein Leben führen will in dem man Achtsam mit sich, mit den Tieren und mit der Natur umgehen will ist es schön zu sehen das man nicht alleine mit diesem Wunsch ist.

9. Gibt es ein spirituelles Mantra oder ein Motto in deinem Leben?


Ich halte mir immer vor Augen das alles was kommt, kommt und was geht, das geht. Das Leben birgt keinen Stillstand, sondern Bewegung. Sich nicht im Vergangenen unnötig aufzuhalten, sowie sich zu viel Gedanken um das Zukünftige zu machen ist mir wichtig. Das was zählt ist der Tag in dem ich mich befinde, ihn bewusst wahrzunehmen und ihn so zu gestalten wie es mich erfüllt. Das Leben findet jetzt statt!

Liebe Patrizia, vielen Dank für deine Zeit! Wir freuen uns bald mehr von dir zu lesen! Hier findest du Patrizias Experten-Profil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.