Interview

9 Fragen an Florian Beier

Florian ist Speaker, Mental Coach und ein außergewöhnlicher Business- und Porträtfotograf, ich darf ihn nun schon länger zu meinem Freundeskreis zählen und finde es ist an der Zeit ihn auch dir vorzustellen! Was seine Arbeit so besonders macht? Er ist kein Fotograf der einfach nur auf den Auslöser drückt und versucht mit reiner Technik zu punkten. Mit Feingefühl und Methoden aus dem Mental Coaching bringt er die innenliegende, authentische Schönheit in jedem Menschen zum Vorschein. Viel Spaß beim Interview: 9 Fragen an Florian Beier.

1. Was ist dein WARUM im Leben? Wofür stehst du jeden Tag auf?


Ich habe den Sinn meines Lebens im Lernen gefunden. Ich kann jeden Tag ein bisschen besser ins Bett gehen als ich aufstanden bin – das ist unheimlich reizvoll. Eines Tages möchte ich ein alter, weiser Mann sein mit einem langem Bart zu dem alle kommen um mit ihm zu reden! 🙂 In letzter Zeit ist noch etwas dazugekommen: es macht mich glücklich, liebenswürdig zu Menschen zu sein.

2. Was ist deine Morgenroutine? Wie startest du am liebsten in den Tag?


Jetzt würde ich gerne schreiben: Yoga, Musikhören und laut dazu singen oder jeden Morgen joggen – aber das wäre gelogen! 🙂 Meine Morgenroutine besteht aus einem tollen Frühstück und zur Zeit darf es auch gerne ein Kaffee sein.

3. Wie unterstützt du deinen Körper dabei fit zu bleiben? Kannst du uns zumindest einen deiner Tricks verraten?


Obwohl ich wirklich viel arbeite, mache ich bis zu 5 mal die Woche Sport. Joggen, Fitness und dann und wann auch Yoga. Zum Glück macht mir Sport viel Spaß -wenn ich mich dazu zwingen müsste – hui, dann würde das wohl anders aussehen.

4. Gibt es ein Lebensmittel, dass du meidest? Wenn ja, warum?


Ich gebe mir Mühe, wenig tierische Produkte zu mir zu nehmen. Warum ist offensichtlich. 🙂

5. Welches Buch liest du gerade?


Gerade lese ich von Fernando Pessoa: Das Buch der Unruhe. Ist aber nichts für zwischendrin – manchmal muss ich einen Satz dreimal lesen bis ich ihn kapiere. Doch oft liegen Goldschätze darin.

6. Wie bringst du dich zur Ruhe wenn du dich gestresst fühlst?


Auch hier hilft mir Sport – oder Schreiben. Oft ist es aber auch ein In-den-Arm-genommen-werden.

7. Wen würdest du gerne mal zum essen einladen und ausfragen?


Damien Rice – wie kann man so herrlich traurige Texte schreiben. Immer und immer wieder? Vermutlich müsste ich ihn mehr zum Trinken einladen. Aus Gründen.

8. Wer inspiriert dich?


Meine Partnerin, meine Urlaube, Musik und Poesie.

9. Gibt es ein spirituelles Mantra oder ein Motto in deinem Leben?


Ganz einfach, aber wichtig: Tu was du liebst.

Danke für deine Zeit! Wir freuen uns bald mehr von dir zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.