Inspiration

Falls du auf ein Zeichen wartest, hier ist es! Deine Zeit ist jetzt!

Die meisten Menschen die man trifft, sind beseelt von Träumen und Zukunftsvisionen. Sie haben eine große Idee in ihrem Kopf, eine Wunschvorstellung für den Erfolg im Beruf und auch für ihr ganz privates Universum. Doch wie es mit großen Ideen ist, in der Theorie sind sie nichts weiter als Schäume, sie sind so etwas wie die Vorfahren von verpassten Chancen. Warum also gehen wir nicht raus, um uns zu verwirklichen? Und worauf warten wir, wenn sich die Möglichkeiten schon in diesem Augenblick rings um uns herum versammeln?

In der Theorie sind wir alle Superhelden und erfolgreiche Selfmade-Pioniere. Jeder von uns hatte schon einmal eine bahnbrechende Idee, die er vielleicht mit einem Bleistift auf das in der Sekunde vorhandene Blatt, eine Serviette oder einen Bierdeckel geschrieben hat. Es war der Einfall, der unsere Augen zum Leuchten brachte und mit dem wir jeden um uns herum in den Wahnsinn getrieben haben. Neidvolle Stimmen rufen dann oft: „Na dann mach doch was daraus!“ Doch das ist gar nicht, was wir unbedingt wollen – wir wollen hören, wie groß unser Einfall ist und haben sogar eher Scheu davor ihn zu leben, vielleicht aus der Angst heraus, dass wir in der Realität erleben müssten, wie unsere Titanic untergeht.

Die großen Ideen erscheinen nie realistisch

Manchmal meldet sich auch auch die Vernunft in Form von guten Ratschlägen oder Miesepetern „Diese Idee hatte bestimmt schon jemand vor dir!“ oder „Da gibt es ganz andere, die so etwas umsetzen werden.“ Lass mich dir ein Geheimnis verraten: Das ist nicht die Stimme der Vernunft. Das ist die Stimme derjenigen, deren Vorstellungskraft nicht über die Grenzen ihrer Komfortzone hinausgeht. Denn die richtig großen Ideen, sind nicht die, die realistisch erscheinen. Einer der größten Genies der Menschheitsgeschichte hat es schon richtig gesagt: „Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts.“ Und Einstein hatte Recht. Wer immer schon in vorhandenen Fußstapfen geht, hinterlässt keine neuen. Die Einfälle und Träume, die die Welt verändern, verändern gleichzeitig unsere Vorstellungskraft und unsere Realität wie das Ausdehnen eines Universums. Es kommt nicht darauf an, was dein Umfeld als möglich erachtet. Es bleibt nämlich so lange unmöglich, bis du es schaffst.
Es ist nicht immer bahnbrechendes, das den Unterschied macht. Fang damit an, deine eigene Welt zu revolutionieren. Starte heute etwas, das du schon lange starten wolltest. Die Reise beginnt mit einem ersten Schritt und einem Herantasten, einem Maßnehmen, einer angefeuchteten Fingerspitze im Wind um die Richtung zu erahnen. Arbeite im Stillen wenn du willst, ganz geheim für dich – wie ein, seiner Idee verschriebener Wissenschaftler, der in seinem Labor die geltenden Naturgesetze aushebelt. Hab keine Angst davor, dass deine Idee nicht klappen könnte – freu dich lieber darauf, dass es funktionieren kann. Und dann stell dir die Augen der anderen vor, die es nicht glauben können, dass du es einfach getan hast. Visualisier dich selbst in deinem Sessel, erschöpft, überglücklich mit einem liebevollen Blick auf dein fertiges Projekt.

 

Porträtfotografie für Männer

Deine Zeit ist JETZT

Dieser Artikel soll dir Mut machen, aufzubrechen. Ich selbst hatte in meinem Leben unzählige Ideen, einige davon – wie meine Selbstständigkeit wider allen Erwartungen – habe ich bereits aus der Taufe gehoben, andere schlummern noch in den Schubläden meines Kopfes und Herzens und mit dem Schreiben dieser Zeilen spüre ich selbst wieder den Hunger in mir aufsteigen. Unsere Zeit ist jetzt. Warte nicht darauf, dass sich die Umstände ändern oder dass du in xy Tagen die besseren Voraussetzungen hast. Wenn eine Idee groß genug ist, braucht sie nichts weiter als dich – den, der an sie glaubt. Kennst du das Gefühl, wenn die Zeit verfliegt, weil du gerade an etwas schraubst, das dir wichtig ist? Wenn du aufblickst und es ist schon dunkel? Dieses tolle Kribbeln im Bauch, das dich elektrisiert?

Heute ist dein erster Schritt. Sei der Entdecker, Erfinder, Schriftsteller, Komponist, Fotograf, Autor, Dichter, Handwerker, Schöpfer, Designer, Architekt, Vater, Mutter, Abenteurer. Sei der Held deiner Geschichte. Jetzt!


Wenn du nun auch sagst, das war mein Zeichen! Ich will jetzt endlich etwas Neues wagen, wird dir wahrscheinlich dieser Artikel weiterhelfen: Ziele setzen und erreichen.

photo credits: marek&beier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.