Gartenarbeit im Mai – was ist diesen Monat zu tun?

Gartenarbeit im Mai – was ist diesen Monat zu tun?

Im Mai grünt und blüht alles, es ist ausreichend warm für unsere Pflanzen und es droht kaum noch Frost. Nun ist es Zeit die Kübelpflanzen nach den Eisheiligen Mitte Mai nach draußen zu bringen. Der Rasen kann vertikutiert und ausgebessert werden, in dem du z.B. auf den kahlen Stellen neuen Rasen aussäst. Hier erfährst du mehr zur Gartenarbeit im Mai!

Gartenarbeit im Mai – Rückschnitt für Bäume und Büsche:

Gartenarbeit im Mai. Dein Garten im Mai braucht Pflege!
Foto: Freepik – Freepik.com
  • Die alten Blütenstände von Rhododendron, Flieder sollten ausgebrochen werden
  • Buchs regelmäßig schneiden und in die gewünschte Form bringen
  • Forsythien, Jasmin hier solltest du nach der Blüte die Triebe zurückschneiden
  • Beim Oleander nach der Überwinterung die vertrockneten Triebe und Blätter entfernen aber bitte nicht stutzen; ggf. umtopfen.
  • Die Engelstrompeten wollen nach der Überwinterung nur die eingetrockneten Triebe zurückschnitten haben und langsam an die Sonne gewöhnt werden; ggf. umtopfen

So blüht dein Garten im Mai! Blumenpflanzkalender:

Gartenarbeit im Mai. Dein Garten im Mai darf endlich erblühen.
Foto: Wirestock – Freepik.com

Jetzt kannst du eine schöne Sommerblumenwiese anlegen, dafür können z.B. Knollen und Zwiebeln dieser Blumen gepflanzt werden:

  • Dahlien
  • Gladiolen
  • Knollenbegonien
  • Kapuzinerkresse
  • Ringelblumen
  • Zinnien
  • Sonnenblumen
  • Tulpen roden und die Knollen für nächstes Jahr einlagern (z.B. in einer Kiste mit Sand)

Dazu solltest du Hornspäne und Rindenmulch ausbringen, das hilft den Boden länger feucht und trocken zu halten.

Gemüse- und Kräuterpflanzkalender für den Mai:

Gartenarbeit im Mai. Dein Garten im Mai kann immer noch zu kühl für manche Pflanzen sein.
Foto: Cookie_Studio – Freepik.com

Dein Garten im Mai ist noch nicht für alle Gemüsesorten ein sicherer Platz, da es immer noch kalt werden kann. Bevor du vorgezogene Pflanzen wie z. B. Paprika, Tomaten, Zucchini oder Rosenkohl ins Freie pflanzt, warte die Eisheiligen Mitte Mai ab. Diese Sorten Gemüse und Kräuter kannst du direkt draußen ansäen:

  • Salat
  • Radieschen
  • Kohlrabi
  • Lauch
  • Möhren
  • Rote Beete
  • Mangold
  • Petersilie
  • Bohnen
  • Gurken und Kürbisse immer erst Ende Mai oder im Juni aussäen

Junges Gemüse und Salate kannst du mit geeigneten Netzen und Vlies vor Rettich- bzw. Radisfliege, vor Möhren-, Bohnen- und Kohlfliege schützen.

Gartenarbeit im Mai – Zeit für die Düngung von Obstbäumen und Obststräuchern:

Foto: Wirestock – Freepik.com

Obststräucher wie Himbeeren, Brombeeren, Jostabeeren sollten mit Kompost versorgt und gemulcht werden. Vorjährige Ruten kannst du anbinden und einkürzen, schwache Jungruten dagegen bodennah entfernen.

Viel Vergnügen in deinem Garten oder auf deinem Balkon-Paradies!


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei begleiten sich selbst zu heilen.


photocredits Titelbild: Cookie_Studio – Freepik.com