Vegan essen in Puerto Escondido – veganes Paradies in Mexiko

Vegan essen in Puerto Escondido – veganes Paradies in Mexiko

Ich durfte im Februar 2022 für zwei Wochen im Surfhotspot von Mexiko Urlaub machen und habe mich richtig wohl gefühlt. Wenn du dich fragst, ob vegan essen in Puerto Escondido möglich ist, wirst du wahrscheinlich gleich staunen. Wer gerne surft, gut essen möchte und ein bisschen Trubel und Party nicht scheut, der ist hier genau richtig.

Du willst vegan essen in Puerto Escondido? Hier sind meine Top-Empfehlungen für dich:


Übersicht der getesteten Restaurants in Puerto Escondido:


Alaburger

Einen Burger hatte ich hier keinen, denn die vegane Pizza hatte mich zweimal zum Essen verführt. Die vegane Käsecreme schmeckt echt bombastisch gut und das Preis-Leistungs-Verhältnis für so eine große Pizza ist mit 150 Pesos auch der Knaller! Das Rezept wurde mir nicht verraten aber der Geschmack deutet auf Cashewcreme mit Hefeflocken hin. Wenn du willst kannst du den Teig sogar glutenfrei bestellen. Drei verschiedene Soßen werden mit an den Tisch gebracht so kannst du selbst bestimmen, ob du Schärfe auf deiner Pizza möchtest oder nicht.

ala burger la punta
Puerto escondido vegan essen
vegan essen in puerto escondido - vegane pizza mit cashewcreme

Cocofam

★ Unser Redaktions-Favorit für vegan essen in Puerto Escondido ★

Nach meinem Besuch auf dem großen Markt Benito Juarez im Stadtzentrum von Puerto Escondido hatte ich richtig Hunger, denn in der Markthalle selbst dreht sich vieles um Fisch, Fleisch oder Milchprodukte. Umso mehr freute ich mich Cocofam gefunden zu haben, hier gibt es bunte, fantasievolle und leckere Kreationen. Das Personal ist sehr freundlich, ich durfte sogar alle Getränke probieren, bevor ich mich für eines entschieden habe. Der grüne Drink ist Gurkenwasser mit Zitrone und war so erfrischend und lecker! Ich war auch so froh darüber, dass hier die selbstgemachte Limonaden nicht voller Zucker waren. Das solltest du in Mexiko immer Bedenken und vorher erwähnen, wenn du in deinem Saft keinen zusätzlichen Zucker haben möchtest.

Cocofam Puerto Escondido
veganer Kuchen
agua fresca – Gurkenwasser mit Zitrone

Die bunten Tacos sind auf natürliche Weise mit Spinat und rote Bete gefärbt. Der Spinat-Taco war mit Spinat und Gemüse gefüllt. Der rote Beete Taco mit Ananas und Champignons, was erstaunlich gut zusammenpasste. Zu jedem Taco gab es einen kleinen Salat und eine Schale Guacamole. Auch an der süßen Front, hatte Cocofam eine Schokonuss-Rohkosttorte zu bieten. Hier gibt es Tacos in wirklich interessanten Geschmacksrichtungen die nicht jeder hat. Die Mission „vegan essen in Puerto Escondido“ ist hier vollends geglückt, weil es hier viel Auswahl gab und sowohl süße als auch herzhafte vegane Speisen.

bunte vegane Tacos
Cocofam Restaurant in Puerto Escondido
Bunte Tacos

Elephant Garden

Restaurant Elephant Garden in Puerto Escondido

Als ich hier war, musste ich immer etwas auf einen Tisch warten. Das Restaurant ist nicht besonders groß aber dafür umso beliebter. Aus einem kleinen Bücherschrank kannst du dir auch ein Buch nehmen, um es am Tisch zu lesen oder um dir die Wartezeit auf einen der begehrten Plätze zu verkürzen. Der vorgelagerte Shop bietet Lebensmittel wie Soßen oder getrocknete Früchte an, aber auch Sachen die das Künstlerherz höher schlagen lassen. Wenn du dann die Innenräume durchschritten hast, kommst du in einen grünen Hinterhof, voller Bäume und Bambus durch den sogar ein kleiner Fluss fließt. Hier lässt es sich gemütlich essen und wunderbar ausspannen. Das erste Bild zeigt einen Avocadotoast mit Basilikumpesto, mit Samen und Kernen. Das zweite Bild zeigt eine vegane Bowl mit Grillgemüse, Kürbis, Avocado, roter Bete, Quinoa, Hummus und Tomatensoße. Das dritte vegane Gericht ist ein Shakshuka mit Quinoabrot.

Avocadobrot
vegane Bowl
Shakshuka - vegan essen in Puerto Escondido
Restaurant mit Garten

Green Bowl im Food Market

Süßspeisen, herzhafte Gerichte und eine Cocktailbar locken die Besucher zum Food Market in den Stadtteil la Punta. Die vielen verschiedenen Essensstände sind in schwarzen Containern untergebracht und bieten eine große Auswahl an Speisen. In der Mitte – umgeben von den Containern – ist genug Platz um auch mit größeren Gruppen einen Tisch zu finden. Wir haben uns für vegane Bowls und Summerrolls aus dem „Green Bowl“ entschieden. Es war eine richtig gute Portion und liebevoll zusammengestellt. Ein toller Ort um live Übertragungen von Sportevents zu sehen oder um sich einfach smit Freunden durch die Essensmöglichkeiten zu probieren. Die Bowl war frisch gemacht und lecker, doch die Zutaten hätten geschmacklich noch besser aufeinander abgestimmt sein können. Wenn du es ruhiger möchtest, komme eher spätnachmittags, da sind noch viele Tische frei.

vegan essen in Puerto Escondido - Green Bowl im Food Market
vegane Bowl
vegan Food Market

Pyoli

In diesem Restaurant im Stadtteil la Punta befinden sich die meisten Plätze im Schatten, also wenn du dich abkühlen möchtest perfekt. Deine Füße kannst du auch gemütlich im Sand unter dem Tisch eingraben, das macht wirkliches Urlaubsfeeling. Der Bohnenburger war für meinen Geschmack etwas zu weich, der knusprige Blumenkohl Taco dafür perfekt!

veganer Bohnenburger
vegan essen in Puerto Escondido
vegan essen in puerto escondido - Blumenkohl Taco

Sativa

Hier habe ich mir aus zwei Vorspeisen einfach eine große Portion zum Mittagessen zusammengestellt. Zuvor war ich surfen, dementsprechend war der Hunger größer als sonst. Der grüne Smoothie bestand aus Spinat, Grünkohl, Ananas, Petersilie, Sellerie, grünem Apfel, Ingwer und Zitrone (im Menü steht noch Honig, denn kannst du abbestellen). Das erste Bild zeigt einen knusprigen Wantanteig, gefüllt mit Avocado, Tomate, Zwiebel und Koriander, dazu gibt es Tamarindensoße. Das letzte Bild zeigt einen Falafelteller, mit Falafel, Pitabrot, Hummus, Salat und Gemüsesticks. Leckere Smoothies lassen sich hier auch gut zum Sonnenuntergang genießen. Auf den vorderen Plätzen hast du einen tollen Blick auf den Strand und das Meer.

vegan essen in puerto escondido - restaurant sativa
vegan essen in puerto escondido - grüner smoothie
vegan essen in puerto escondido - falafel teller
cocktails und Sonnenuntergang
restaurant am Strand
restaurant sativa mit Meerblick

Selina

Selina ist ein junges und hippes Hostel mit Co-working Möglichkeit. Deswegen wirst du auch im Restaurant, der Bar, am Pool und im dazugehörigen Cafe, Menschen mit Laptops sehen die arbeiten oder an Videokonferenzen teilnehmen. Es gab keine große vegane Auswahl, dennoch ein bisschen was für das Frühstück, Mittag- und Abendessen habe ich gefunden. Ich war hier öfter essen und an manchen Tagen war die Küche wohl überfordert und ich musste bis zu einer Stunde auf mein Essen warten. Die Portionen waren zum Teil so klein, dass ich zusätzlich noch Guacuamole und Tortillachips bestellt habe, um satt zu werden. Hier ist es sehr lebendig, durch laute Musik, Karaoke, Super-Bowl oder Salsaabende – also eher was für die Partytiger unter euch!

vegan essen in puerto escondido - pesto, Brot und avocado
vegan essen in puerto escondido - portobello burger
vegan essen in puerto escondido - taco mit Blumenkohl

Xocoyo

Ein eher kleines aber dafür komplett vegetarisches Restaurant im Stadtteil la Punta. Ich konnte gar nicht so viel essen wie ich probieren wollte. Ich denke weil es ein kleines Lokal ist, waren nicht mehr alle Gerichte verfügbar um 20:00 abends. Dafür hab ich hier wohl die bisher besten veganen Tacos al Pastor gegessen (ich erinnere mich noch, wie die aus Fleisch damals geschmeckt haben). Das Sojafleisch und die Würze waren wirklich perfekt! Wer in Puerto Escondido vegan essen möchte, ist hier wirklich gut aufgehoben.

Taco al pastor vegan
Kombucha ginger
vegane Bowl

Wie du siehst ist vegan essen in Puerto Escondido gar nicht so schwer. Ich wünsche dir viel Vergnügen im Surfhotspot von Mexiko und hoffe es gibt bald noch mehr Möglichkeiten in Mexiko vegan zu essen! Hasta luego!


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei begleiten sich selbst zu heilen.


photocredits: Sandra Strixner