Fructosearme Gerichte Glutenfreie Gerichte Rezepte Sandra Strixner Snacks Sojafreie Gerichte

Grünkohlchips – ein gesunder Wintersnack

PortionenZubereitungszeitLevel
410 Min. Zubereitungszeit
40 Min. Backzeit
Einfach

Du snackst gerne herzhaft, aber möchtest dabei gleichzeitig gesund leben? Dann kann ich dir Gemüsechips empfehlen. Stellst du sie selbst her, weißt du genau was drin ist und bekommst keine fragwürdigen Zusatzstoffe oder Transfette mitgeliefert. Das heutige Rezept hilft dir selbst Grünkohlchips herzustellen. Grünkohl ist ein Vitamin-C-reiches Wintergemüse und schmeckt als getrocknete Variante verführerisch gut!

Zutaten

250 g Grünkohl
1 TLPaprikapulver, süß
1 gehäufter ELBio Erdnussbutter (Smooth)
1/2 TLSalz
3 ELOlivenöl
Optional: nach BeliebenChiliflocken

Zubehör

Schere oder Messer, Schneidebrett, Schüssel, zwei Backbleche, zweimal Backpapier, Ofen.

Anleitung

  1. Die Grünkohlblätter mit Hilfe einer Schere oder einem Messer vom harten Strunk schneiden und anschließend mit der Hand in Chips-Größe zurechtzupfen. Wasche sie gründlich und schleudere sie in einer Salatschleuder trocken. Du kannst sie auch einfach eine Weile an der Luft trocknen lassen oder mit einem Küchentuch abtupfen. Nur wenn sie richtig trocken sind, werden es knusprige Grünkohlchips.
  2. Nun den Ofen vorheizen. Bei einem Blech: Den Ofen auf 130 °C, Ober- und Unterhitze einstellen. Bei zwei Blechen (wie in diesem Rezept vorgesehen): 110 °C Umluft. Backpapier auf die Backbleche geben.
  3. Nun die Marinade anrühren: Olivenöl, Erdnussbutter, Paprikapulver und Optional Chiliflocken zu einer cremigen Soße verrühren.
  4. Die trockenen Grünkohlblätter in eine Schüssel geben, die Marinade hinzugeben und mit sauberen Händen den Grünkohl mit der Marinade kneten. So werden die Blätter weicher und der Geschmack kann einziehen.
  5. Die einzelnen Blätter auf den Backblechen verteilen und darauf achten, dass keine Blätter überlappen, sonst können sie nicht richtig trocknen.
  6. Für 40 Min. schonend trocknen. Öffne den Ofen zwischendurch, so kann der Wasserdampf entfliehen. Bitte kontrolliere deine Gemüsechips auch hin und wieder, da die Backzeit von Ofen zu Ofen variieren kann. Fertig sind die Grünkohlchips, wenn sie pergamentartig und knusprig sind.
Grünkohl Chips gebacken.
Photocredits: Ronit Shaked, unsplash

Ausgewählte Nährstoffe

Meersalz / Ursalz / Steinsalz

Mineralstoffe & Spurenelemente – im Gegensatz zu raffiniertem Salz enthält Meersalz noch alle Mineralstoffe und Spurenelemente. Meersalze aus heutigen Meeren können umweltbelastet sein. Sicherer ist hier das Steinsalz oder Ursalz, das in den Bergen abgebaut wird, es stammt aus dem Urmeer und ist viele tausende Jahre alt.

Grünkohl

Vitamin C – hilft dir ein starkes Immunsystem aufrechtzuerhalten. Dieses Vitamin ist hitzeempfindlich, deshalb ist es am besten die Grünkohlchips langsam bei geringer Wärme zu trocknen anstatt auf hoher Hitze zu backen.

Calcium – Calcium ist wichtig für den Erhalt gesunder Knochen und Zähne.


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei helfen sich selbst zu heilen.

Für den Inhalt des Artikels ist ausschließlich der Autor verantwortlich.


photocredits Titelbild: Laura Johnston, unsplash