Inspiration

Wie du zu mehr Selbstliebe findest – Ein Onlinekurs

Warum es vielen so schwer fällt, sich selbst zu lieben

Wir alle kennen diese schönen Hochglanz-Magazine, Hollywood-Filme und laute, schillernde Social Media Profile, die uns die perfekten Influencer und idyllische Lebensumstände zeigen.

Medien, die uns erklären,

  • wer,
  • ab wann
  • und weshalb, offiziell als wertvoll und erfolgreich gilt.

Wir sehen und hören von Erfolgsgeschichten, die uns vermitteln, wie wir sein müssten und was wir haben sollten. Tja… und wenn wir das nicht verkörpern oder danach leben, dann brauchen wir irgendeine Art von Hilfe, um diesem Idealbild zu entsprechen: sei es die Diät, der Schuh oder der Lifestyle.Wir alle haben Konditionierungen integriert, die uns erklären, wie wir uns selbst zu lieben haben und warum wir uns selbst, sowie andere lieben oder eben nicht lieben sollten.

Wir flüchten regelrecht vor uns selbst!

Aber mal ehrlich: es sind ganze Image-Kampagnen, schwere Werbeproduktionen, zig Mentoren und assistierende Teammitglieder, die hinter diesen Stars und Sternchen stehen. Wir messen uns also an einem völlig fiktiven Idealbild und versuchen sogar noch, ihm gerecht zu werden. Weil wir uns dadurch erhoffen, uns geschätzter, integrierter und besser zu fühlen. Was zur Folge hat, dass wir uns von uns selbst distanzieren und anfangen, uns abzulehnen. Es ist unheimlich wichtig, diesen Mechanismus zu verstehen! Denn fehlende Selbstliebe lässt sich nicht verbergen. Menschen spüren intuitiv, ob jemand etwas kompensiert, eine Rolle spielt, wie die Person über sich selbst denkt und was sie fühlt.

Selbstannahme ist der erste Schritt zu Selbstliebe

Werde dir also über dich SELBST BEWUSST und erkenne, was dich glücklich macht, dich antreibt und dir wirklich wichtig ist. Stelle dir die Frage: «wer bin ich überhaupt?» Sodass du deine Werte definieren lernst, deine persönlichen Wertvorstellungen ausleben kannst und dadurch dann auch dein SelbstWERTgefühl aufbaust und kultivierst. Denn wenn dein Selbstwertgefühl gross genug ist, dann wird auch dein SELBSTBILD dir gegenüber attraktiv genug sein, sodass du fremdbestimmte, gesellschaftlich aufgedrückte IDEALBILDER nicht mehr brauchst oder dich zumindest nicht mehr so stark über sie definierst.

Kurzum:

Wenn du dich selbst erkennen und lieben lernst,…


…dann suchst du die Bestätigung nicht permanent im Aussen. Sprich, nicht mehr bei anderen Menschen oder in Statussymbolen, sondern du lebst gefestigt und im Einklang mit dir und deinem Wesenskern. Dann lebst du aus einer ganz anderen Haltung heraus! Wirst integer, glücklich und zufriedener. Denn erst, wenn du nicht mehr vor dir selbst flüchtest, wirst du authentisch und kommst bei dir an. Der schönste Nebeneffekt?

Selbstliebe ist unwiderstehlich anziehend.

  • Wie du in 4 Schritten zu mehr (Selbst-)Liebe findest,
  • mehr Begegnung in dein Leben lässt
  • und dein Herz-Chakra ein für alle Mal öffnest erfährst du im Selbstliebe Online-Kurs

♥️ Lerne.Liebe.Leben.,

deine

 

Hier gehts zur persönlichen Videobotschaft von Melinda für dich!

 

Dieser Artikel enthält eine oder mehrere Empfehlung(en) für ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung und ist deshalb als Werbung zu kennzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.