Schlagwort: gut für die Darmgesundheit

  • 7 Vorteile von Probiotika – Sie helfen nicht nur deinem Darm

    Unter Probiotika versteht man Lebensmittel, die lebende Mikroorganismen enthalten. Diese sollen möglichst in aktiver Form in den Darm gelangen, um dort für eine gesunde Darmflora zu sorgen. Probiotische Keime sind zum Beispiel Milchsäurebakterien oder Bifidobakterien. Neben Joghurt und Kefir finden wir diese nützlichen Tierchen auch in sauer eingelegtem Gemüse, Apfelessig, Kombucha, fermentiertem Tee oder Kimchi (das koreanische Sauerkraut). Voraussetzung für die Lebendigkeit ist immer Rohkostqualität. Wurde das Lebensmittel erhitzt (pasteurisiert), sind keine lebenden Bakterien mehr vorhanden, lediglich der Geschmack erinnert an die nützlichen Mikroorganismen.

  • Wie Trinkmoor deinem Darm schmeichelt – meine 3-monatige Moorkur. (Anzeige)

    Trinkmoor könnte man auch als Naturcocktail bezeichnen, denn es enthält 350 verschiedene Heilkräuter und Pflanzen. Diese Pflanzen haben sich durch Bakterien im Boden zersetzt und dadurch entstand das Moor. Der Familienbetrieb SonnenMoor aus Österreich – mit denen wir zusammen diesen Artikel erstellt haben – arbeitet seit über vier Jahrzehnten mit dem „braunen Gold“ und weiß wie sie Trinkmoor ökologisch gewinnen können.

  • Ballaststoffe – wie Präbiotika deiner Darmgesundheit helfen

    Ballaststoffe sind schwer verdauliche Nahrungsbestandteile. Sie können von unseren Verdauungsenzymen nicht vollständig zersetzt werden und stehen dadurch den gesunden Bakterien weiter unten im Darm als Futter zur Verfügung, damit diese sich vermehren können.

  • Cremige Pastinakensuppe

    Diese Pastinakensuppe ist mit ihrer feinen Konsistenz ein echter Gaumenschmeichler. Die hier verwendeten Lebensmittel passen perfekt in die Herbst- und Wintersaison, weil sie dann saisonal erhältlich sind. Dazu sind die Inhaltsstoffe überwiegend basisch und fördern so den Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes in deinem Körper.

  • Veganes Maki Sushi – Einfach selbst machen!

    Viele Maki-Sushis sind von Natur aus Vegan! Ich bin ein totaler Fan von Sushi-Experimenten und probiere auch mal Kräuter, Gomasio (Sesamsalz) oder Kimchi als Füllung! Das hier ist das klassische Sushi Rezept, mit dem du selbst kreativ werden kannst! Viel Spass beim Rollen!