Vegane Fischsoße selber machen

Vegane Fischsoße selber machen

PortionenZubereitungszeitLevel
250 ml5 Min. (15 Min. Wartezeit)Einfach

Wie wird’s fischig ohne Fisch? Ganz einfach, dazu brauchst du Algen, denn diese tragen den Meeresgeschmack in ihrer DNA! Das Rezept für vegane Fischsoße ist einfach und schnell gemacht. Leg dir am besten gleich einen Vorrat an, den du für Suppen, Soßen oder asiatische Gerichte verwenden kannst.

2 Stk.Nori-Blätter (z.B. aus dem Asiamarkt)
3-4 EL Tamari Sojasauce
250 ml heißes Wasser
1 TL Salz (z.B. Meersalz, Steinsalz, Himalayasalz)
optional: ½ TLMisopaste (traditionelle Misopaste ist glutenfrei, achte darauf dass sie nicht aus Gerste gemacht ist wenn du kein Gluten verträgst.)
optional: ½ TL Yacon-Sirup
  • Wasserkocher oder Kochtopf
  • Schüssel zum einweichen der Algen
  • Sieb
  • Schraubglas oder Schraubflasche
  • Trichter zum einfüllen
vegane Fischsoße, no fish sauce
Foto: Sandra Strixner
  1. Zuerst die Nori-Blätter mit einer Schere in dünne Streifen schneiden.
  2. Die Sojasauce, Salz und die geschnittenen Nori-Blätter in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen.
  3. Lass deine Mischung für mindestens 15 Minuten ziehen, so kann der Geschmack der Nori-Blätter sich gut entfalten.
  4. Anschließend gießt du die Flüssigkeit durch ein Sieb ab.
  5. Die Soße kannst du nach Belieben mit Misopaste und einem Süßungsmittel (z.B. Yacon-Sirup) abschmecken.
vegane Fischsoße, no fish sauce
Foto: Sandra Strixner

Haltbarkeit: Du kannst die No-Fish-Sauce für etwa 2 Monate gut verschlossen im Kühlschrank lagern.

Nori Alge

Nori ist eine essbare Meeresalgen, die 8 Milligramm pro 100 Gramm Jod enthält. Eine ausreichende Jodzufuhr ist z.B. für eine gesunde Schilddrüse unerlässlich. Bitte kaufe Algen immer in Bioqualität, oftmals sind konventionelle Produkte verunreinigt und somit potentiell gesundheitsschädlich. Nori Algen enthalten auch viele gesunde Fettsäuren. Die Nori-Rotalge ist besonders reich an den entzündungshemmenden Omega-3 Fettsäuren.

Tamari Sojasoße

Tamari Sojasoße ist eine gute Würze für alle die eine glutenfreie Sojasoße suchen. Meide Produkte mit Zucker, Glutamat oder Konservierungsstoffen, greife auch hier am besten zu Bio-Qualität.


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei begleiten sich selbst zu heilen.