Frühstück Glutenfreie Gerichte Rezepte Sojafreie Gerichte

Gebackenes Granola mit Nüssen und Früchten

PortionenZubereitungszeitLevel
1 großes Schraubglas10 Min. Vorbereitungszeit /
30 – 45 Min. Backzeit
Einfach

Das Granola schmeckt vorzüglich zu gedünstetem Apfel oder Birne mit Ingwer und geschäumter Nussmilch oder Sojajoghurt zum Frühstück.

Zutaten

400 gHaferflocken, glutenfrei
125 g Buchweizenflocken
100 g Mandeln, ungeschält und ganz
100 g Cashewkernen
100 g Paranüsse
100 gLeinsamen
120 g Kokosblütenzucker oder Rohrohrzucker
1 TL Zimt, gemahlen
1 TL Kardamom, gemahlen
120 g Kokosöl, geschmolzen
ca. 100-200 ml Wasser
100 g  Cranberries 
100 gRosinen

Zubehör

Ofen, Backblech, Backpapier, Gabel, Topf (zum Schmelzen des Kokosöls), Dose oder Glasbehälter zur Aufbewahrung des Müslis.

Anleitung

  1. Für das Granola die Mandeln, Cashew und Paranüsse nach Belieben etwas zerkleinern. Anschließend alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Das Kokosöl schmelzen und mit Wasser verrühren. Über die trockenen Zutaten träufeln. Mit den Händen zu einer streuseligen Masse verkneten.
  2. Diese auf mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und bei 120°C ca. 35 bis 45 min backen. Währendessen das Müsli mehrfach mit einer Gabel wenden, so dass es von allen Seiten trocknen kann. 
  3. Für die letzten 5 Minuten der Backzeit die Trockenfrüchte unterheben und mitbacken. Das goldbraune Granola, aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech vollkommen auskühlen lassen. Hält sich kühl und trocken im Schraubglas für 4 bis 6 Wochen.
  4. Das Granola schmeckt vorzüglich zu gedünstetem Apfel oder Birne mit Ingwer und geschäumter Nussmilch oder Sojajoghurt zum Frühstück. 

Ausgewählte Nährstoffe

Mandeln

Calcium und Magnesium sind in Mandeln im richtigen Verhältnis zueinander enthalten, so kann es vom Körper optimal verwertet werden. Hochwertiges Protein unterstützt den Neuaufbau von Gewebe.

Haferflocken

Sie haben einen hohen Anteil an Proteinen und tragen so zur Erneuerung von Muskelmasse bei. Ihre langkettigen Kohlenhydrate sorgen für eine langanhaltende Sättigung. Haferflocken enthalten besonders viele B-Vitamine was unser Nervensystem bei seiner Arbeit unterstützt.

Leinsamen

Leinsamen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, diese können im richtigen Verhältnis zu Omega-6-Fettsäuren entzündungshemmend im Körper wirken.

Fotocredits: freepik

Danke für dieses knusprige gebackene Müsli Rezept an Estella Schweizer! Mehr erfährst du über die vegane Köchin auf ihrem Instagramprofil!