psychische Gesundheit Sandra Strixner Seelische Gesundheit & Gefühle

Sei wie ein Baum – Lass die toten Blätter fallen

Schaffe Klarheit: Was schleppst du mit dir herum, das nun gerne wegfallen darf?

Belastet dich eine Freundschaft? Eine Partnerschaft? Dein Job? Belastet dich dein eigener innerer Dialog? Gibt es Glaubenssätze (innere Überzeugungen, die du dir wiederkehrend aufsagst) mit denen du dich selbst begrenzt? Dann gilt es diese alten Lasten sanft abzuschütteln – wie ein Baum sein Laub im Herbst verliert – so hast du mehr Kraft, um von Neuem zu beginnen! An den kahlen Stellen werden schon bald kleine Knospen sprießen und dann zieren dich die schönsten Blätter die du jemals gesehen hast!

Nimm dir ein Beispiel an der Natur

Wenn du nicht alles auf einmal loslassen kannst, dann nimm dir auch hier ein Beispiel an der Natur: Stück für Stück färben sich die Blätter des Baumes, werden welk, bis sie der Wind mit sich nimmt. Wenn wir einmal erkannt haben, dass die Anhaftung die Ursache unseres Leidens ist, können wir mit Achtsamkeit und etwas Übung zurück in die Freude finden!

Lass los, dann hast du beide Hände frei für das was zu dir kommen möchte!

Alles Liebe,


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei begleiten sich selbst zu heilen.

Für den Inhalt des Artikels ist ausschließlich der Autor verantwortlich.