Getränke & Smoothies Nussfreie Gerichte Proteinreiche Gerichte Rezepte Sandra Strixner

Schoko-Kokos-Proteinsmoothie

PortionenZubereitungszeitLevel
210 Min.Einfach

Zutaten

2EL Kakaopulver entölt
1 Stück Banane
1EL Chiasamen/ alternativ Leinsamen
300 ml Kokosmilch
200ml Wasser
1EL Macapulver

Zubehör

Mixer oder ein hohes Gefäß und ein Pürierstab.

Anleitung

  1. Füge alle Zutaten in einen Mixer und mixe sie bis eine cremige Masse entstanden ist.
  2. Serviere den Smoothie möglichst frisch, weil er seine guten Eigenschaften durch Sonneneinstrahlung oder Luftzufuhr schnell verlieren kann. Du kannst ihn einige Stunden gekühlt und abgedunkelt auch gut lagern.
Gerade für Sportler ist dieser Smoothie ein guter Kraftspender!

Ausgewählte Nährstoffe

Kokosmilch*

  • MCT-Fettsäuren – regen den Stoffwechsel an
  • Laurinsäure – vermindert Keimwachstum und wirkt somit antibakteriell

Chiasamen/Leinsamen*

  • Omega-3-Quelle – Omega-3 wird vom Körper benötigt um essentielle Fettsäuren selbst herzustellen
  • Ballaststoffe – sorgen für einen langsamen Kohlehydrat-Abbau, so kann ein gleichbleibender Insulinspiegel länger gehalten werden.

Kakaopulver*

  • Magnesium – wichtiges Mineral für den Energiestoffwechsel, das hormonelle Gleichgewicht und die Knochenfestigkeit
  • Serotonin & Dopamin – haben eine stimmungsaufhellende Wirkung

Banane

  • Die enthaltenen Ballaststoffe machen satt und halten deinen Darm intakt, der Darm braucht Übung den er ist eines der 7 Entgiftungsorgane
  • Der Mineralstoff Kalium hilft bei der Reinigung der Nieren
  • Magnesium ist wichtig für die Funktion unserer Enzymsysteme, welche die Stoffwechselarbeit im Körper leisten

Macapulver*

  • Antioxidantien – mindern den oxidationen Stress im Organismus
  • Soll bei Libido- und Potenzproblemen helfen

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Links, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen dieser Affiliate-Link klickst und darüber einkaufst, bekommt das Brain Food Magazin von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Durch Kooperationen wie diese, können wir das Brain Food Magazin kostenlos anbieten. Danke für deine Unterstützung!