Schlagwort: gut für die Augengesundheit

  • Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry

    Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry

    Portionen Zubereitungszeit Level 2-3 20 Min. Einfach Zutaten 200 g Reis  2 EL Öl (z.B. Rapsöl) 2 Knoblauchzehen (manche Fructoseintolerante reagieren darauf, dann besser weglassen) 1 rote Zwiebel 1 Süßkartoffel (ca. 400g) 250 g (Abtropfgewicht) Kichererbsen 150 g Brokkoli 70 g Spinat je 1 TL Paprikapulver, gemahlener Koriander & Curry 1/2 TL Chili 100 ml […]

  • Wärmende Chili Kürbissuppe

    Wärmende Chili Kürbissuppe

    Eine wärmende Chili Kürbissuppe ist genau das Richtige für kalte Tage an denen man sich drinnen einkuscheln will! Dabei gibt es trotzdem Nervenkitzel, denn dein Gaumen wird gefordert, von der süßen Note des Hokkaidokürbis, der Schärfe der Chili und der leichten Säure des Orangensafts. Guten Appetit!

  • Veganes Maki Sushi – Einfach selbst machen!

    Veganes Maki Sushi – Einfach selbst machen!

    Viele Maki-Sushis sind von Natur aus Vegan! Ich bin ein totaler Fan von Sushi-Experimenten und probiere auch mal Kräuter, Gomasio (Sesamsalz) oder Kimchi als Füllung! Das hier ist das klassische Sushi Rezept, mit dem du selbst kreativ werden kannst! Viel Spass beim Rollen!

  • Vegane Bärlauch Gyozas

    Vegane Bärlauch Gyozas

    Gedämpft oder gebraten? Beides! Gyozas selber machen ist doch viel zu aufwendig! Nein, es ist sehr sehr einfach und geht schneller als man vermuten würde. Für den Teig benötigt man lediglich Mehl, Wasser und Salz und bei der Füllung kann man dann sehr kreativ werden. Mit diesem Rezept könnt ihr euch Bärlauch für lange Zeit in einer sehr leckeren Verpackung haltbar machen, denn die Dumplings kann man je nach Füllung sehr gut einfrieren. Nehmt euch einfach einen Sonntagnachmittag, macht euch gute Musik an und los geht das Füllen des Gefrierschranks mit diesen Geschmacksbomben.

  • Veggie Süßkartoffel Quinoa Burger Patty

    Veggie Süßkartoffel Quinoa Burger Patty

    Wer sagt denn eigentlich, dass Burger nicht gesund und vegan sein können? Die Burger-Bratlinge aus Süßkartoffeln, Quinoa und schwarzen Bohnen sind nicht nur soja- und glutenfrei, sondern auch unfassbar lecker! Sie lassen sich übrigens auch super einfrieren. Mach also am besten gleich eine größere Portion und hol dir die Pattys aus dem Tiefkühler, wenn es mal schnell gehen muss. In Kombination mit knackigen Burgerbrötchen, leckerem Hummus und frischen Sprossen ist dieser Burger ein absoluter Genuss. Wer will da nicht direkt reinbeißen?

  • Karottenlachs

    Karottenlachs

    Ich habe ja nun wirklich seit ein paar Jahren keinen Lachs mehr gegessen aber erinnere mich noch an den leckeren Räucherlachs mit Dill, den ich so gerne mit frischem Brot gegessen habe. Auch als Veganer möchte ich diesen Geschmack nicht vermissen und war verblüfft als ich auf dieses Rezept gestoßen bin. Ich habe es für dich mit Wakame Algen verfeinert, um noch mehr die Kraft und den Geschmack des Meeres mit einfließen zu lassen. Sei gespannt auf diesen wundervoll rauchigen Karottenlachs der mit einer dicken Ladung gesunder Omega-3 Fettsäuren daher kommt!

  • Vegane Bolognese ohne Soja

    Vegane Bolognese ohne Soja

    Diese vegane Bolognese kommt ganz ohne Soja zurecht und schmeckt dabei unglaublich lecker! Reife Tomaten, frische Gewürze und natives Olivenöl bringen ein Stück Italien zu dir nachhause! Der Fleischersatz ist hier besonders kreativ gewählt, denn es handelt sich um Sonnenblumenhack. Geschmacklich überzeugt die fleischfreie Variante des Klassikers auch noch. Neugierig? Dann ab an den Herd…

  • Sommerrollen – die frische Alternative zu Frühlingsrollen

    Sommerrollen – die frische Alternative zu Frühlingsrollen

    Du kennst sicher die frittierte Form der Frühlingsrolle aus der asiatischen Küche. Heute darf ich dir die gesündere Variante aus Vietnam vorstellen: Summer Rolls!  Reispapier kann man in unterschiedlichen Qualitäten kaufen, ich empfehle dir vietnamesisches Reispapier, Banh trang, das ist perfekt, um diese kleine Leckereien einzurollen. Das Auge isst bei dieser Frühlingsrollen-Variante mit, denn die durchsichtige Hülle macht schöne Eigenkreationen möglich. Dadurch dass nichts frittiert ist, bleibt dir ein schwerer Magen nach dem Verzehr erspart. Ich liebe diese frischen Rollen als Hauptspeise oder Vorspeise für ein Picknick draußen oder als Snack am Badesee. Das Rollen erfordert etwas Übung aber gib nicht gleich auf, dann macht es wirklich Spaß! 🙂 Lass dir deine vietnamesischen Summerrolls mit Ernussdip schmecken!