Basische Gerichte Fructosearme Gerichte Glutenfreie Gerichte Hauptspeisen Miriam Sütterlin Nussfreie Gerichte Proteinreiche Gerichte Rezepte Sojafreie Gerichte

Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry

PortionenZubereitungszeitLevel
2-320 Min.Einfach

Zutaten

200 gReis 
2 ELÖl (z.B. Rapsöl)
2 Knoblauchzehen (manche Fructoseintolerante reagieren darauf, dann besser weglassen)
1 rote Zwiebel
1Süßkartoffel (ca. 400g)
250 g (Abtropfgewicht)Kichererbsen
150 g Brokkoli
70 g Spinat
je 1 TL Paprikapulver, gemahlener Koriander & Curry
1/2 TL Chili
100 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
100 ml passierte Tomaten

Zubehör

Kochtopf, tiefe Pfanne, Messer, Sieb.

Anleitung

  1. Den Reis kochen. Währenddessen die Zwiebel und Knoblauchzehen kleinhacken und in Öl anrösten. Direkt die Gewürze bis auf Salz und Pfeffer mit anrösten.
  2. Kichererbsen abgießen und spülen. Süßkartoffel und Brokkoli kleinschneiden. Zusammen mit der Gemüsebrühe, Kokosmilch und passierten Tomaten in die Pfanne hinzugeben und 5-10 Minuten köcheln lassen bis die Süßkartoffel weich ist.
  3. Schließlich noch den Spinat dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zusammen mit dem Reis genießen.
  4. Noch ein Tipp: Wenn das Curry zu dickflüssig geworden ist, einfach etwas Gemüsebrühe nachgeben. Ist es hingegen zu dünn, hilft die Zugabe eines pflanzlichen Verdickungsmittel, wie z.B. Johannesbrotkernmehl, Guarkernmehl oder Agar-Agar!

Ausgewählte Nährstoffe

Kichererbsen

Ihr hoher Proteingehalt machen sie zu einem hervorragenden Fleischersatz für Veganer, Vegetarier oder Mischköstler die sich gerne mehr pflanzlich ernähren möchten.

Kichererbsen liefern auch eine hohe Menge an Ballaststoffen, diese sättigen länger als ballaststoffarmes Essen. Ballaststoffe finden sich nur in pflanzlichen Lebensmitteln. Tierische Lebensmittel enthalten keine Ballaststoffe.

Süßkartoffel

Süßkartoffeln sind reich an Betacarotin, das der Körper in Vitamin A umwandeln kann. Vitamin A ist unteranderem für die Förderung einer guten Augengesundheit bekannt.

Das in der Süßkartoffel enthaltene Vitamin E kann als Antioxidans vor frühzeitiger Hautalterung schützen.

Currygewürze

  • Chili & Kurkuma – antioxidative und entzündungshemmende Wirkung
  • Kreuzkümmel – hilft bei der Verdauung und reduziert Bluthochdruck
  • Kardamom – sorgt für guten Atem
  • Zimt – senkt den Blutzuckerspiegel
  • Erfahre mehr über wärmende und immunstärkende Wintergewürze.
Foto: Miriam Sütterlin

Miriam Sütterlin

Miriam liebt gutes Essen und kreiert leidenschaftlich gerne neue Rezepte rund um die pflanzliche Küche. Lecker, schnell und einfach soll es sein. Die schönen Food-Inspirationen shootet und teilt sie anschließend mit ihrer Community auf Instagram. In ihrer Freizeit ist sie stets auf der Suche nach neuen veganen Produkten und Hotspots.

Für den Inhalt des Artikels ist ausschließlich der Autor verantwortlich.


1 Kommentar Neuen Kommentar hinzufügen

Kommentare sind geschlossen.