Kokoskuchen mit Schokoguss gefüllt mit Kokoscreme

Kokoskuchen mit Schokoguss gefüllt mit Kokoscreme

PortionenZubereitungszeitLevel
24 cm ∅
etwa 12 Stk.
15 Min. Vorbereitungszeit
45 Min. Backzeit
Einfach

Dieser Kokoskuchen gibt mir immer das Gefühl von Urlaub in der Südsee. Kokosmus, Kokosraspel und ein bisschen Rum sind das Geheimnis für das Urlaubsfeeling. Der Kokoskuchen ist sogar glutenfrei und frei von Haushaltszucker. Natürlich kannst du den Alkohol auch weglassen oder mit einem Rumaroma ersetzen.

Zutaten für den Kokoskuchen

Füllung

200 mlKokosmilch
50 gKokosblütenzucker oder Dattelzucker
150 gKokosraspel
Optional: 2 EL weißer Rum

Teig Zutaten

200 gvegane Butter
100 mlKokosmilch
2 Stk.Bananen
100 gKokosblütenzucker / Dattelzucker
1 ELgeschrotete Leinsamen
250 gMehl (z.B. Mehlmix Universal von Bauckhof der ist glutenfrei)
2 TLBackpulver
40 gKakaopulver

Schokokuvertüre

75 gvegane Butter
150 gdunkle Schokokuvertüre (vegan)
1 ELKokosblütensirup
Kokoskuchen mit Schokokuvertüre
Kokoskuchen mit Kokosraspel und Schokokuvertüre

Zubehör

Topf, Stabmixer, Kuchen-Springform 24 cm, Teigschaber, Mehlsieb.

Anleitung für den Kokoskuchen

  1. Den festen Teil von 200 ml Kokosmilch verwenden, 100 g Kokosblüten- oder Dattelzucker in einem Topf kurz erwärmen, 150 g Kokosraspel  und 2 EL weißer Rum einrühren. Mindestens 1 Stunde quellen und abkühlen lassen.
  2. 2 Bananen und 70g Kokosblütenzucker (oder Dattelzucker), 1 EL geschrotete Leinsamen und 100 ml Kokosmilch und 2 EL weißer Rum, mit dem Stabmixer klein mixen.
  3. 200 g weiche vegane Butter schaumig rühren und sanft mit dem Bananenmix vermengen.
  4. 250 g Mehl, 2TL Backpulver, 40 g Kakao mit einem Mehlsieb sieben und unter die Butter-Bananenmasse rühren.
  5. Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform (24 cm) geben und Kokosfüllung darauf verteilen. Am Rand mindestens 1 cm Platz lassen. Den restlichen Schokoteig auf der Kokosfüllung verteilen. Vorsichtig verteilen und nur sanft andrücken, sonst drückst du die Kokosfüllung nach oben.
  6. Gib den Kuchen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen und backe ihn für 45 Minuten.
  7. So bereitest du die Kuvertüre zu: 75 g vegane Butter mit 150 g dunkler Kuvertüre und 1 EL Kokosblütensirup im Wasserbad schmelzen. Den ausgekühlten Kuchen damit überziehen.
Kokoskuchen mit Schokolade und Kokosraspel
Kokoskuchen mit Rum

Ausgewählte Nährstoffe

Kokosmilch

  • Kokosfett erhöht den Gehalt an günstigem HDL-Cholesterin im Blut, aber nicht das schädliche LDL-Cholesterin.
  • Das enthaltene Kalium, kann das Risiko für Bluthochdruck und Schlaganfälle senken.

Schokolade

  • Zartbitterschokolade eignet sich perfekt für Veganer oder laktoseintolerante Menschen, da sie milchfrei ist.
  • Außerdem hilft Schokolade diese beiden Hormone zu produzieren: Serotonin und Dopamin, das kann unteranderem deine Stimmung heben.

Kokosblütenzucker

  • Enthält Mineralstoffe und Spurenelemente wie: Kalium, Magnesium, Eisen, Bor, Zink, Schwefel und Kupfer.
  • Enthält diverse B-Vitamine  
  • Der niedrige glykämische Index verursacht keine starken Zuckerhochs und Zuckertiefs.

Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei begleiten sich selbst zu heilen.


photocredits: Sandra Strixner