Glutenfreie Gerichte Hauptspeisen Nussfreie Gerichte Rezepte Sandra Strixner Sojafreie Gerichte

Ratatouille Rezept – französischer Gemüseauflauf

PortionenZubereitungszeitLevel
415 Min. (Zubereitung)
40 Min. (Backzeit)
Einfach

Dieses französische Ratatouille-Rezept, zeigt wieder wie einfach und lecker die Gemüseküche sein kann! Diese Gemüsepfanne kommt ursprünglich aus der Provence doch ist mittlerweile ein französisches Nationalgericht. Verschiedene geschmorte Sommer-Gemüsesorten bilden die Basis: Zucchini, Auberginen, Paprika und Tomaten. Wenn du das Gemüse schichten möchtest, dann achte beim Einkauf darauf, dass es ungefähr den gleichen Durchmesser hat.

Zutaten für Ratatouille

je 1 gelbe und grüne Zucchini (je 150g)

1 kleine 
Aubergine (250g)

4 Stk.
Tomaten

1 Stk.
kleine Zwiebeln
je 1 Stk.rote und gelbe Paprika

1 – 2 
Knoblauchzehen
2 Stiele 
Basilikum
je 3 Stiele Thymian und Oregano
1 Zweig Rosmarin
1 Msp.Chiliflocken
8 ELOlivenöl

2 EL
Tomatenmark
nach Belieben Salz, Pfeffer

Als Beilage zum Ratatouille eignet sich zum Beispiel Reis oder Baguette.

Zubehör

Backofen, Auflaufform (mit Deckel oder Alufolie) mit einem Durchmesser von ca. 26 cm, Bratpfanne, Schneidebrett und Messer.

Anleitung Ratatouille

  1. Zucchini, Aubergine und Tomaten waschen, putzen und in gleichmäßige Scheiben schneiden (ca. 2-3 mm).
  2. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
  3. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Paprika hinzufügen und ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.
  4. Wasche nun auch die Kräuter und schüttle sie trocken. Nimm dir einen Zweig Rosmarin, streife die Nadeln ab und hacke sie fein. Basilikumblätter, Thymian und Oregano vom Stiel befreien und bis auf einige Blätter zum Garnieren, grob hacken.
  5. Gib Tomatenmark, Chiliflocken und die Kräuter der Provence in die Pfanne hinzu und röste es unter Rühren an. Schmecke es mit Salz und Pfeffer ab und gib es in eine runde Auflaufform.
  6. Schichte deine Zucchini-, Auberginen- und Tomatenscheiben nun abwechselnd über die Paprika-Zwiebel-Masse, würze dein Ratatouille mit Salz und Pfeffer und gieße das Olivenöl gleichmäßig über den Inhalt der Auflaufform.
  7. Verschließe die Auflaufform mit einem Deckel oder Alufolie und lasse sie im vorgeheizten Backofen bei E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C für ca. 40 Minuten garen.
Ratatouille – ein geschmorter französischer Gemüseauflauf
Foto: Zefirchic06 – Freepik.com

Ausgewählte Nährstoffe

Tomaten

Lycopin und Glutathion können gefährliche Zellmutationen (Krebsvorstufe) vorbeugen.

Zucchini

Vitamin C, ist ein wertvolles Antioxidans, das zu deiner Zellgesundheit beiträgt, in dem es freie Radikale abwehrt. Kalium, dieser Mineralstoff ist essentiell für unseren Körper. Unteranderem hilft Kalium dabei, unseren Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten.

Aubergine

Ballaststoffe, können den Blutzuckerspiegel regulieren und sättigen dich lange. Die in der Aubergine enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe, sind ein Antioxidans, das uns hilft oxidativen Stress im Körper zu vermeiden.

Oregano

Die sekundären Pflanzenstoffe (Rosmarinsäure, Thymol und Thymoquinon) wirken fungizid und können so Pilze im Darm eindämmen.


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei begleiten sich selbst zu heilen.

Für den Inhalt des Artikels ist ausschließlich der Autor verantwortlich.


Titelbild Photocredits: Zefirchic06 – Freepik.com