Backrezepte Glutenfreie Gerichte Rezepte Sandra Strixner

Zitronenkuchen mit Kirschen

PortionenZubereitungszeitLevel
1 Kastenform
oder 12 Muffins
20. Min. Vorbereitungszeit
45 Min. Backzeit
/ bei den Muffins 20 – 25 Min.
Einfach

Dieser glutenfreie Zitronenkuchen mit Kirschen schmeckt und duftet aromatisch nach Sommer und bringt direkt gute Laune auf den Tisch! Nicht immer sind frische Kirschen vorrätig oder in Saison, deswegen hab ich dir hier mal die Variante mit eingelegten Bio-Kirschen ausprobiert.

Trockene Zutaten

2 Tassenweißes Reismehl
1 TasseKartoffelmehl
1 gestrichenen TLFlohsamenschalenpulver oder Tapioka Stärke
1 TLBackpulver oder Natron
1 TasseDattelzucker
1 Tasse = 250 ml

Feuchte Zutaten

1 Glas oder 1 Cupeingelegte Bio Kirschen / oder frische Kirschen (entkernt)
1 ELBio Zitronensaft
Abrieb einer halbenZitrone
Optional: 5 Tropfen ätherisches Zitronenöl (100% naturrein)
1,5 TassenReismilch
0,5 TasseRapsöl
0,5 Tasse Apfelmus
1 Tasse = 250 ml

Zutaten für die Kuchenglasur

1 ELBio Zitronensaft
Abrieb einer halbenZitrone
Optional: 1 Tropfen ätherisches Zitronenöl (100% naturrein)
2 ELZucker
1 Tasse = 250 ml

Ich war selbst richtig erstaunt darüber, wie gut der Kuchen zusammenhält obwohl er glutenfrei ist und er wurde sogar fluffig! Immer wenn ich glutenfreies Mehl ausprobierte, brachen meine Backwaren auseinander oder schmeckten total pampig. Dann hab ich mich eingehend mit den glutenfreien Backmischungen beschäftigt und damit wie Gluten ersetzbar ist. So ist das Rezept für den Zitronenkuchen mit Kirschen entstanden.

Ich verwende hierbei zwei glutenfreie Mehle: Reismehl und Kartoffelmehl. Als Glutenersatz wird entweder Flohsamenschalenpulver oder Tapiokastärke eingesetzt. Auch das Kartoffelmehl enthält Stärke und hilft dabei den Kuchen zusammenzuhalten. Nicht genug, dass der Zitronenkuchen glutenfrei sein sollte, wie alle Rezepte auf dem Brain Food Magazin ist er auch vegan. Als Ei-Ersatz dient uns hier das Apfelmus.

Was mir schon oft aufgefallen ist, glutenfreie Kuchen schmecken am besten frisch! Also am besten am selben Tag backen, an dem du ihn auch servieren möchtest.

glutenfreier Zitronenkuchen mit Kirschen
Foto: Sandra Strixner

Zubehör

Mixer, Handrührgerät oder Schneebesen, große Schüssel, Kastenform oder Muffinformen, Ofen.

Anleitung

  1. Hast du eingelegte Kirschen gewählt? Dann lasse diese in einem Sieb abtropfen.
  2. Mische die trockenen Zutaten in einer Schüssel zusammen.
  3. Gib die feuchten Zutaten in einem Mixer oder nutze eine Schüssel und das Handrührgerät / den Schneebesen, um diese zu vermengen.
  4. Hebe die feuchte Masse sanft unter die trockenen Zutaten, rühre nicht zu lange, sonst wird der Teig schnell zäh.
  5. Öle deine Kastenform ein und gib etwas trockenes Mehl in die Ecken am Boden der Form, damit dein Kuchen nicht kleben bleibt. / Oder bereite deine Muffinförmchen zur Befüllung vor.
  6. Gib eine Schicht Teig die Form und danach ein paar Kirschen, dann wieder eine Schicht Teig gefolgt von Kirschen bis du ganz zum Schluss noch Kirschen übrig hast für die oberste Schicht Kuchenteig. Wie du auf meinen Fotos erkennen kannst, entschied ich mich die Kirschen nur oben zu verteilen. Ich muss aber im Nachhinein sagen, ich hätte mir für den Geschmack gewünscht sie besser verteilt zu haben, deswegen der Tipp mit dem Schichten.
  7. Den Kastenkuchen bei 160 – 170 °C Ober- und Unterhitze für 40 – 50 Min. backen oder den Teig in Muffinförmchen füllen und ca. 20 – 25 Min. 160 – 170 °C Ober- und Unterhitze backen.
  8. Du kannst mit einem Holzstäbchen testen ob der Kuchen fertig ist. Stich mit dem Stäbchen in den Teig, bleibt Kuchen daran hängen ist er noch nicht durchgebacken. Den fertigen Kuchen kurz abkühlen lassen, (etwa 5-10 Min.) und dann aus der Kastenform nehmen, sonst fängt er an zu schwitzen und kann pampig werden.
  9. Bereite die Kuchenglasur zu: Gib dafür Zitronensaft, Zitronenabrieb, Dattelzucker und optional ätherisches Zitronenöl in eine Schüssel und verrühre alles kräftig miteinander. Über einem heißen Wasserbad so lange rühren, bis der Guss glatt und glänzend ist.
  10. Mit einem Zahnstocher ein paar Löcher auf der Oberfläche des Kuchens einstechen, so fließt die Glasur etwas ein und der Kuchen wird noch saftiger. Übergieße den ausgekühlten Kuchen mit der Glasur und lass sie trocknen bevor du deinen glutenfreien Zitronenkuchen servierst.
glutenfreier Zitronenkuchen mit Kirschen
Foto: Sandra Strixner

Ausgewählte Nährstoffe

Reismehl

Protein – Reismehl liefert 6g Protein auf 100g
Glutenfrei – Reismehl ist von Natur aus glutenfrei, grundsätzlich leicht verdaulich und hat einen neutralen Geschmack.
Vitamine & Mineralstoffe – Außerdem liefert es z.B. Eisen, Magnesium und Vitamin B6.

Dattelzucker

Zählt zu den vollwertigen Lebensmitteln, denn es besteht aus getrockneten und gemahlenen Datteln. Datteln enthalten viele Nährstoffe wie: Kalium, Magnesium, Eisen, Selen und Zink, Vitamin B3 und B6. Im Vergleich zu anderen Zuckerarten liegt der glykämischen Index relativ niedrig bei ca. 45-50. Der glykämische Index, zeigt die Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel an – je höher der Wert, desto mehr Zucker ist im Blut

Hier findest du noch mehr vegane Backrezepte!


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei helfen sich selbst zu heilen.

Für den Inhalt des Artikels ist ausschließlich der Autor verantwortlich.