Kategorie: Schnelle & einfache Gerichte

  • Bärlauchpesto selber machen

    Es ist cremig, nussig und bringt eine gute Schärfe mit: Dein selbstgemachtes Bärlauchpesto. Die Wildpflanze ist reich an Mineralien und Vitamin C, so stärkt sie dein Immunsystem im Frühling. Das Pesto aus Bärlauch kannst du zu Pasta, als Brotaufstrich oder als Zutat in herzhaften Gerichten verwenden. Nutze jetzt die Bärlauchsaison und lege ein paar Gläser als Vorrat an!

  • Haferkekse zuckerfrei – nur mit Bananen gesüßt

    Diese Bananen Haferkekse sind schnell gemacht, proteinreich und zugleich vegan. Die Süße kommt von reifen den Bananen, so dass die Kekse auch völlig frei von raffiniertem Zucker sind. Menschen mit Glutensensitivität oder Glutenunverträglichkeit können für dieses Rezept glutenfreie Haferflocken verwenden.

  • Guacamole nach einem mexikanischen Originalrezept

    Mexikanische Guacamole ist der perfekte Snack für einen gemütlichen Fernsehabend oder ein Buffet. Zum Dippen empfehle ich Maischips oder Gemüsesticks.

  • Piña Colada Smoothie Bowl (alkoholfrei)

    Die Piña Colada Smoothie Bowl ist nicht nur lecker sondern enthält auch viele gesunde Zutaten! Wenn du statt frischer eine gefrorene Ananas nimmst, kannst du dir eine kühlende Smoothie Bowl machen, die perfekt in den Sommer passt! Himbeeren versorgen dich mit vielen Antioxidantien und zaubern Farbe in deine Smoothie Bowl. Hanfsamen liefern eine extra Portion entzündungshemmendes Omega-3. Ich habe in dieser Smoothie Bowl sogar Gemüse versteckt, für die extra portion Vitamine und Ballaststoffe! Schau dir die Geheimzutat gleich mal an!

  • Asiatischer Gurkensalat mit Karotten und Sesam

    Ein asiatischer Gurkensalat eignet sich perfekt für die Sommerküche, denn so kann ich meine Gurkenernte aus dem Garten optimal verwerten. Außerdem praktisch: Gurken wirken kühlend auf den Organismus und lassen uns so die Sommerhitze besser aushalten. Die glutenfreie Sojasoße „Tamari“ gibt dem Salat seinen typischen asiatischen Touch, verfeinert wird er mit frischer Frühlingszwiebel, Sesam, Zitrone und ein paar Karotten sorgen für den extra Vitamin-Kick! Wallnussöl gibt dem Salat eine nussige Note und versorgt uns zusätzlich mit Omega-3-Fettsäuren.

  • Bruschetta Rezept aus Italien

    Ich bin noch immer ganz beseelt von meinem letzten Italienurlaub in der Toskana und möchte dir ein einfaches traditionelles italienisches Rezept zeigen! Bruschetta sind schnell zubereitet, schmecken aromatisch, saftig und frisch, so eignen sie sich perfekt für die nächste Sommerparty oder den Grillabend mit Freunden. Ob glutenfrei oder weizenfrei, das Brot zum Tomatenbelag kannst du dir selbst aussuchen. Probier’s doch gerne mal mit Sauerteigbrot statt mit dem üblichen Weißbrot, das ist für die meisten Menschen bekömmlicher. Wie du auf den Fotos siehst, kannst du alternativ zum Klassiker Basilikum auch mal mit Petersilie arbeiten.

  • Rezept für vegane Mayo – einfach und schnell gemacht!

    Dieses Rezept für vegane Mayonnaise ist einfach wie genial! Ich habe absichtlich ein Omega-3-haltiges Rapsöl dafür verwendet, damit du die gute Fettsäure und ihre entzündungshemmenden Eigenschaften auskosten kannst. Alternativ kannst du auch Avocadoöl, Leinöl, Chiaöl oder Wallnussöl verwenden. Rapsöl hat am wenigsten Eigengeschmack, die anderen Öle wirst du wahrscheinlich herausschmecken. Es muss eine Sojamilch verwendet werden, weil diese auf natürliche Weise Lecithin enthält, das arbeitet in unserem Rezept als Emulgator. Eigentlich wird Mayonnaise mit Eigelb hergestellt, das auch Lecithin enthält. Die Sojamilch ist hierbei unser Eiersatz. Das Sojalecithin wird im Zusammenspiel mit dem Essig und dem Öl zu einer cremigen Soße – ganz ohne Ei.

  • Grünes Thai Curry

    Wenn ich an grünes Thai Curry denke, dann erinnere ich mich gerne an die Momente mit Freunden am Strand auf der Insel Koh Phangan in Thailand, wo wir in den kleinen Restaurants beim Abendessen den Sonnenuntergang genossen haben. Jeder bestellte ein anderes Gericht und wir konnten voneinander probieren, jedes mal fühlte es sich wieder wie ein Festessen an! In Thailand wird in die grüne Currypaste auch gerne mal Austernsoße gegeben, es gibt aber auch vegane Varianten zu kaufen oder du machst die grüne Currypaste einfach selbst!

  • Vegane grüne Thai Currypaste

    In Thailand wird in diese grüne Currypaste auch gerne mal mit Austernsoße hergestellt, unser Rezept für Thai Currypaste ist natürlich – wie alles auf dem Brain Food Magazin – vegan.

  • Veganer Erbsenaufstrich

    Erbsen sind eine sehr wertvolle pflanzliche Proteinquelle, die außerdem noch einen hohen Eisenanteil aufweisen können. Mit dem Vitamin C aus der Zitrone ist dieser grüne Aufstrich ein richtiger Immun-Booster. Ob zum Frühstück, zum Brunch oder zur Brotzeit, der Erbsenaufstrich macht immer eine gute Figur!