Basische Gerichte Fructosearme Gerichte Glutenfreie Gerichte Hauptspeisen Histaminarme Gerichte Nussfreie Gerichte Rezepte Sandra Strixner

Kokos Curry Karottensuppe

PortionenZubereitungszeitLevel
635 Min.Einfach

Zutaten

500 Gramm Karotten
750 ml Wasser
400 ml Kokosmilch
1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
1 TL Meersalz oder Bergkristallsalz
1 Handvoll Kokoschips*
1 Handvoll Schnittlauch zum Bestreuen
2 TLKoriander, gemahlen
2TL Kreuzkümmel
2 TL Kurkuma
1TL Ingwerpulver
0.5 TLSenfsamen, gelbe
0.5 TL Ceylon Zimt
0.5 TL Nelkenpulver
0.5 TL Kardamom, (grün)
0.5 TL Chilipulver (scharf)

Zubehör

Mörser, Topf, Schäler, Messer, Schneidebrett.

Anleitung

  1. Wasche und schäle die Karotten, schneide sie anschließend in fingerdicke Streifen. Schäle den Ingwer und schneide ihn in Stücke. Gebe nun die Ingwer- und Karottenstückchen in einem geschlossenem Topf und lasse sie für 10 Minuten in 750 ml kochendem Wasser garen.
  2. Nach der Kochzeit nimmst du den Topf vom Herd und rührst die Kokosmilch unter. Püriere die Karotten mit dem Mixstab bis die Suppe eine cremige Konsistenz erreicht hat.
  3. Zerkleinere die Gewürze in einem Mörser und gebe die entstandene Mixtur in die Suppe, lasse das Ganze noch circa 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen. Falls dir die Suppe zu würzig sein sollte kannst du nach Belieben etwas Wasser hinzufügen.
  4. Mit Schnittlauch und Kokosraspeln serviert sieht das doch ganz passabel aus oder?

Ausgewählte Nährstoffe

Karotten

  • Beta-Carotin – Menschen die sich carotinoidreich ernähren haben ein geringeres Risiko an Krebs zu erkranken
  • Vitamin A – gut für die Sehkraft

Kokosmilch und Kokosöl*

  • gesättigte Fettsäuren – heben den HDL-Cholesterinspiegel (das ‚gute‘ Cholesterin) der in Verbindung mit der Herzgesundheit steht
  • Laurinsäure – wirkt antibakteriell

Gewürze

  • Chili & Kurkuma – antioxidative und entzündungshemmende Wirkung
  • Kreuzkümmel – hilft bei der Verdauung und reduziert Bluthochdruck
  • Kardamom – sorgt für guten Atem
  • Zimt – senkt den Blutzuckerspiegel

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Links, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen dieser Affiliate-Link klickst und darüber einkaufst, bekommt das Brain Food Magazin von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Durch Kooperationen wie diese, können wir das Brain Food Magazin kostenlos anbieten. Danke für deine Unterstützung!