Frühstück Glutenfreie Gerichte Histaminarme Gerichte Proteinreiche Gerichte Rezepte Sojafreie Gerichte

Nuss-Samen-Brot – das gesunde Körnerbrot

PortionenZubereitungszeitLevel
Für 1 Kastenbrot20 Min. Arbeitszeit
3 Std. Ruhezeit
70 Min. Backzeit
Einfach

Dieses Rezept kannst du auch glutenfrei zubereiten. Das Nuss-Samen-Brot ist sehr sättigend, passt hervorragend zum Frühstück, als Beilage zu Salaten oder zur Brotzeiten. Um dieses Brot für Menschen mit empfindlichem Darm verträglicher zu machen, sollten die Nüsse und Samen vorher eingeweicht werden. Dadurch wird die enthaltene Phytinsäure abgebaut. Phytinsäure ist per se nicht gefährlich, doch wer viel Nüsse, Saaten und Getreide isst, sollte wenigstens die Menge der enthaltenen Phytinsäure durch Einweichen reduzieren. Phytinsäure kann die Verdauungsenzyme, die zur Spaltung von Protein benötigt werden, blockieren. Zudem bindet es die lebenswichtigen Mineralien wie Magnesium, Calcium, Eisen und Zink unlöslich, so können sie nicht mehr vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Zum Einweichen bedeckst du die Nüsse, Saaten oder das Getreide mit Wasser und schüttest das Wasser nach der vorgegebenen Einweichzeit weg. Die jeweilige Einweichzeit habe ich hinter dem Lebensmittel vermerkt. Dieser Vorgang ist natürlich optional und nicht zwingend erforderlich.

Zutaten

70 g Sonnenblumenkerne (Einweichzeit: 6 Std.)
70 gKürbiskerne (Einweichzeit: 12 Std.)
85 g geschrotete Leinsamen 
140 g Mandeln (Einweichzeit 12 Std.)
150 g Haferflocken (Kaufoptionen: glutenfreie Haferflocken oder gekeimte Haferflocken)
2 EL Chiasamen (Kein Chia da? Dann füge mehr Leinsamen hinzu)
4 EL Flohsamenschalen 
1 TL Salz 
3 EL Olivenöl

Zubehör

  • Kastenform ausgelegt mit Backpapier
  • Rührschüssel
  • Backofen

Anleitung

  1. Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mandeln, Haferflocken, Chiasamen, Flohsamenschalen und Salz in einer großen Schüssel vermengen.
  2. Öl und 350 ml Wasser mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles zu einer glatten Masse verrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Für mind. 3 Std., besser über Nacht, ruhen lassen.
  3. Brot im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 20 Min. backen. Brot dann mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben und bei gleicher Temperatur nochmals ca. 50 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Foto: Sandra Strixner

Ausgewählte Nährstoffe

Haferflocken

Die B-Vitamine im Hafer sind vor allem wichtig für unser Nervensystem. Haferflocken enthalten außerdem die Mineralstoffe Eisen, Zink, Magnesium und Phosphor. Hafer enthält außerdem Protein, das wichtig ist für unseren Muskelaufbau.

Chiasamen

Chiasamen enthalten histaminsenkendes Quercetin.
Die Omega-3-Fettsäuren wirken außerdem entzündungshemmend.

Flohsamenschalen

Ballaststoffe – haben einen Effekt wie ein Kehrbesen und säubern dadurch deine Darmschleimhaut von Ablagerungen. Ballaststoffreiche Lebensmittel sättigen dich länger als ballaststoffarme Lebensmittel. In diesem Artikel schreibe ich mehr über die gesundheitlichen Vorteile einer ballaststoffreichen Ernährung.


Sandra Strixner

ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei begleiten sich selbst zu heilen.

Für den Inhalt des Artikels ist ausschließlich der Autor verantwortlich.